Mittwoch, 4. April 2018

Frühling

 Der Himmel gab sich im besten Türkis, 
als er mir diesen wunderbaren Frühlingstag
so einfach überließ.
Die Wiese hinter'm Haus zeigt prächtig 
ihre grünen Spitzen, 
die Amseln wie aufgezogen, darüber flitzen.
Halten sie inne, lauschen sie, 
um dann blitzschnell einen Wurm 
aus der Erde zu ziehen - mit Verlaub -
er konnte nicht fliehen.
Und hebe ich den Kopf, dann sehe ich 
Silber in der Sonne - Weidenkätzchen -
die wahre Bienenwonne.
Ihr Summen lang schon erfleht wie ein  Gebet.

Kommentare:

  1. wunderschön..liebe Edith...
    frühlingshafte und blumige Zeit...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Mona,
      ich danke dir, ich weiß, du siehst es genau so und noch viel besser als ich.
      Auch dir alles Liebe...

      Löschen
  2. Ich genieße gerade auch jede Aktivität des Frühlings, auch wenn heute das Wetter nicht mehr strahlt wie gestern.

    Liebe Grüße
    Helmut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Sonne hat sich heut zwar rar gemacht, aber die Blümchen, sie blühen, heut habe ich Veilchen entdeckt...

      Lieber Helmut, alles Gute dir
      von Herzen, Edith

      Löschen
  3. Hach, da ist er ja endlich, langersehnt und so schön verwortet.

    Rasche Genesung du Arme und alles Liebe für dich.
    isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Freundin - für alles

      dir viel Sonne
      mit Drückerle von mir

      Löschen