Sonntag, 28. Januar 2018

*Friederike*




Friederike, eine Sturmfrau mit äußerster Kraft. Auch am Haus spielte sie mit den Dachziegeln. Und auf unserer Ranch tobte sie sich aus. Viele Fichten riss sie spielerisch heraus, Fichten, die wir vor etwa 50 Jahren selbst als Winzlinge setzten, sie hegten und pflegten. Mitten im Chaos stand ich und habe geweint um jeden Baum. Doch wir lassen uns von Friederike nicht in die Knie zwingen, wir haben Gott sei Dank im Herbst schon wieder 37 Neupflanzungen vorgenommen. Und es kommen noch welche dazu! Selbst Obstgehölze wurden geschädigt, auch dort forsten wir wieder auf. 
Nadelbäume sind Flachwurzler, ein Sturm hat da leichtes Spiel.
In  Sachsens Wäldern sieht es verheerend aus!
Wir dürfen die  Wälder nicht betreten, nicht die Wege befahren, der Baumbruch ist riesig, die Gefahren zu groß.
Der Mensch muss in sich gehen, nachdenken und handeln.
Wir wissen das!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen